Bigos: Polnischer Kraut-Eintopf

Polly

Polly

Hey, ich bi die Polly. Zusammen mit meinem Mann und unserem Kleinen stellen wir euch hier unsere Lieblingsrezepte vor.
Polly

Meine polnische Heimat ist nicht gerade berühmt für mediterrane und leichte Kost. Speck, Sauerkraut, generell viel Schweinefleisch und noch mehr Klöse stehen bei uns an der Tagesordnung. Unser Dressing sind geschmolzene Butter oder Mayonnaise – dies alles zaubert eine herrlich schlanke Linie 🙂

So weiß ich wirklich bis heute nicht, wie meine Cousinen, Tanten und Nichten alle so schlank wie Elfen sein können und dabei die traditionelle Kost genießen. Ich jedenfalls habe in letzter Zeit immer häufiger Lust, alte und traditionelle Speisen zu kochen und manchmal auch neu zu erfinden.

Dies ist bei „Bigos“ jedoch nicht nötig: Jede Familie kocht ihn etwas anders. Jeder hat sein ultimatives Bigos-Rezept und hält es für das absolut Beste der Welt.

Ich liebe an Bigos die säuerlche Note, den Speck, den Geschmack, wenn man sein Brot hineintunkt und am allermeisten liebe ich Bigos, wenn er mindestens 3 mal aufgewärmt wurde und eine Nacht im Kühlschrank stand. Das Beste aber ist: Wenn ich das Brot oder die Kartoffeln als Beilage weglasse, habe ich ein 100%-iges LOW CARB Gericht, welches euch von den Socken haut. Denn hier verzichten wir auf Omelette und Putenbrust … hier wirds deftig!

 

WP_20160330_12_28_28_Pro

WP_20160330_12_30_41_Pro

WP_20160330_12_31_22_Pro

Bigos: Polnischer Kraut-Eintopf

Zeitaufwand: 30 Minuten
Garzeit: 120 Minuten
Kosten: ca. 9,90 EUR

Zutaten

  • 1 kg Sauerkraut
  • 1 Kopf Kohl
  • 500 g Schweinefleisch (z.B. Nacken)
  • 200 g Speck, geräuchert
  • 200 g Speck, geräuchert
  • 200 g Wurst, (z.B. Krakauer)
  • 1 Glas Brühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Kümmel, ganz
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Auch wenn die Zutatenliste recht lang scheint: Bigos ist recht einfach in der Zubereitung. Es ist ein günstiges und sättigendes Gericht, welches den hart arbeitenden Menschen satt durch den Tag gebracht hat. Das Schöne ist, dass man wirklich nur einen großen Topf braucht und die Zubereitung somit wirklich nicht aufwendig ist. Und so geht’s: Weißkohl vom Strunk lösen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Sauerkraut im geschlossenen Topf mit etwas Brühe etwa 60 Minuten lang kochen. Räucherspeck als Ganzes darüber legen und mitgaren lassen. In der Zwischenzeit das Fleisch und die Wurst in kleine Würfel schneiden und diese dann nach etwa 60 Minuten Kochzeit in den Topf dazu geben.Jetzt schneiden wir den Speck in Stücke und geben ihn in den Topf zurück. Außerdem kommen nun alle Gewürze hinzu. Danach wird der Eintopf nochmal etwa 60 Minuten auf mittlerer Hitze weiter gekocht. Außer etwas Schnibbelarbeit muss man hier also nur etwa zwei Stunden Geduld mitbringen, denn dann ist der Bigos ungefähr fertig. Ich esse ihn pur und kann mich darüber freuen, dass ich ein richtiges LOW CARB Gericht genieße. Meine Männer verspeisen Stampfkartoffeln oder Bauernbrot mit Butter dazu.

No Replies to "Bigos: Polnischer Kraut-Eintopf"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    %d Bloggern gefällt das: