Babys Oscar geht an: Feine Hühnersuppe mit Dill

Polly

Polly

Hey, ich bi die Polly. Zusammen mit meinem Mann und unserem Kleinen stellen wir euch hier unsere Lieblingsrezepte vor.
Polly

WP_20160401_17_17_04_Pro

Es gibt so Tage, an denen es uns so gar nicht gut geht. Manchmal weiss ich nicht, ob ich krank bin oder einfach nur schlecht drauf bin. AN solchen Tagen habe ich keine Lust auf raffinierte Gerichte, scharfe Dips und aufwendige Salate. Und schon gar keine Lust auf vegetarische oder gar vegane Gerichte. An solchen Tagen brauche ich ein ehrliches und bodenständiges Gericht. Meistens ist das eine Suppe – ich mache dann einen riesigen Topf voll und manchmal essen wir zwei Tage lang nichts anderes nur diese Suppe – einfach weil sie lecker ist, glücklich macht und immer ein wenig nach Kindheit und Oma schmeckt.

Als ich meine Hühnersuppe mitt Dill und Sahne das erste mal meinem Schatz serviert habe, ich glaube da war er um die 10 Monate alt, habe ich eine Überraschung dabei erlebt: Lijan mochte die Suppe! Er mochte sie so sehr, dass er zwei kleine Schüsselchen gegessen hat. Am Ende habe ich sie noch ganz fein püriert und den Rest hat er dann noch mit Strohhalm aufgetrunken. Das war bei uns Grund zur Freude, denn Lijan ist sonst bekennender Milch-Liebhaber und gibt nicht viel auf alternatives Zeug wie Suppen, Fleisch und Gemüse.

Seitdem steht die Hühnersuppe bei uns regelmäßig auf dem Speiseplan und es tut wirklich gut mal ein einfaches, ehrliches Süppchen zu essen. Spart bitte nicht mit dem Dill, denn der macht die Suppe zu etwas wirklich besonderem. Sie schmeckt nach Kindheit, Sandalen an den Füßen und ganz viel Sonnenschein. Wenn wir die Sahne weglassen, haben wir sogar ein Gericht, welches zu 100% aus unverarbeiteten Lebensmitteln besteht also wirklich CLEAN ist.

 

WP_20160401_17_16_57_Pro

Babys Oscar geht an: Feine Hühnersuppe mit Dill und Sahne

Zeitaufwand: 45
Kochzeit: 100 Minuten
Kosten: 7,90 EUR

Zutaten

  • 1 Suppenhuhn ohne Innereien
  • 2 Karotten
  • 1 Stück Sellerieknolle
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Zehe Knoblauch, gepresst
  • 4 Kartoffeln, fest kochend
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Bund Dill
  • 1 EL Butter
  • etwas saure Sahne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Wir beginnen damit, dass wir das Huhn sorgfältig unter fließendem Wasser waschen. Nun wird die Butter in einem großen Topf zerlassen und dann die Zwiebel und der Knoblauch kurz darin angeschwitzt. Dann kommt das Huhn dazu. Das alles wird bis zum Topfrand mit Wasser aufgegossen, ordentlich gesalzen und gepfeffert und bei etwa 3/4 Hitze zum Kochen gebracht. Danach reduzieren wir die Hitze, geben den Deckel auf den Topf und lassen alles etwa 90 Minuten leicht weiter köcheln. Während dessen putzen wir das Gemüse und schneiden es in Würfel. Beim Kochen bildet sich ständig Schaum, den müssen wir abschöpfen, denn sonst wird die Suppe trüb und schmeckt bitter. Nach etwa 90 Minuten geben wir das Gemüse in den Topf und kochen es gar. In der Zwischenzeit entnehmen wir zügig das Huhn und lösen das Fleisch in Fetzen von Knochen und geben es sofort wieder in den Topf zum Gemüse. So haben wir nun eine bunte Mischung aus Fleisch und Gemüse in einer herrlichen Brühe. Zwischendurch sollte die Suppe nochmal abgeschmeckt werden. Wenn alles gar und gut gewürzt ist, geben wir noch den Dill dazu. Auf dem Teller gibt es noch einen guten Kleks saurer Sahne.

No Replies to "Babys Oscar geht an: Feine Hühnersuppe mit Dill"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    %d Bloggern gefällt das: