Suppenliebe: Mercimek Corbasi – kuschelige türkische Linsensuppe

Polly

Polly

Hey, ich bi die Polly. Zusammen mit meinem Mann und unserem Kleinen stellen wir euch hier unsere Lieblingsrezepte vor.
Polly

Kennt ihr diese Rezepte, die ihr mit einer warmen, kuscheligen Decke, einem guten Buch oder eurer Lieblings-DVD verbindet? Bei mir sind das meistens Suppen, die diesen Kuschelfaktor hervorrufen.

Ich bin ein bekennender Suppenliebhaber. In meiner polnischen Heimat wird generell viel Suppe gegessen, es war das Essen der armen Leute und hat sich in fest in unseren Essgewohnheiten verankert. Neben der vielen leckeren polnischen Suppen, probiere ich sehr gerne auch mal was deftiges aus der deutschen Küche aus oder ich mache einen kleinen Schwenker über die Türkei. Hier gibt es wahre Suppen-Juwele.

Meine allerliebste türkische Suppe ist auch gleichzeitig die am einfachsten zuzubereitende: Die Linsensuppe. In der Türkei kommt sie wesentlich leichter und fluffiger daher, als unsere Linsensuppen mit Würschten & Co.

Die türkische Linsensuppe ist eine Kuschelsuppe. Mit knusprigen Fladenbrot, einer Spur Butter und dem leichten Zitronenaroma begeistert sie meine ganze Familie. Einmal gekocht, holt mein Mann während des Tages fünfmal und aufwärts Nachschub.

Bitte kauft (oder backt) unbedigt Fladenbrot dazu – das rundet das Gericht wunderbar ab und dient als Sattmacher, wenn ihr die Suppe als Hauptmahlzeit zubereitet.

Besonders schön ist, dass die Suppe komplett ohne Mehl, Brühwürfel & Co. auskommt, was für mich ein riesiger Pluspunkt ist. Also, holt einen großen Kochtopf hervor und legt los 🙂

 

Türkische Linsensuppe Mercimek Corbasi Vegetarische Suppe

Türkische Linsensuppe Mercimek Corbasi Vegetarische Suppe

Türkische Linsensuppe Mercimek Corbasi Vegetarische Suppe

Türkische Linsensuppe Mercimek Corbasi Vegetarische Suppe

Türkische Linsensuppe Mercimek Corbasi Vegetarische Suppe

Türkische Linsensuppe Mercimek Corbasi Vegetarische Suppe

Mercimek Corbasi - kuschelige türkische Linsensuppe

Zeitaufwand: 20 Minuten
Kosten: 4,00 EUR
:

Zutaten

  • 1 Glas rote Linsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Karotte
  • 2 Kartoffeln
  • 1,5 L Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Paprikamark
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • 1 TL Chilipulver-oder Flocken
  • 1 TL Minze
  • 1 Bio Zitrone

Zubereitung

Die Zubereitung ist zum Glück eine wirklich simple Geschichte. Zuerst hacken wir Zwiebel und Knoblauch und schwitzen diese in etwas Butter glasig an. Während dessen werden die Linsen in einem feinen Sieb ganz lange gewaschen, das Wasser muss klar sein.

Dann geben wir die Linsen zu den Zwiebeln dazu und gießen diese mit dem Wasser auf. Wir würzen nun direkt mit Salz und Pfeffer. Jetzt werden die Karotte und die Kartoffeln geschält, klein gewürfelt und zur Suppe dazugegeben. Deckel drauf und etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Nach 20 Minuten müsste alles gar und durch sein. Jetzt geben wir das Paprikamark hinzu und pürieren die Suppe mit dem Pürierstab durch. Die suppe sollte eine fluffige Konstistenz haben: Nicht zu dünn und nicht zu dick, eventuell etwas Wasser nachgießen und nachwürzen.

Jetzt schmelzen wir den Rest der Butter und geben das Paprika edelsüß und Chili, sowie die Minze in die geschmolzene Butter und erwärmen alles eine Minute lang. Danach den ganzen Inhalt (Butter und Gewürze einfach in die Suppe kippen.

Nun noch mit Zitronensaft abschmecken, Fladenbrot knusprig anbacken und direkt heiss servieren und genießen.

Kleiner Tipp: Die Suppe wird traditionell zum Frühstück serviert - ich habs getestet (als Katerfrühstück) und es ist eine wirklich super Alternative zum normalen, traditonellen Brötchen - vorausgesetzt man mag es morgens herzhaft :-)

No Replies to "Suppenliebe: Mercimek Corbasi - kuschelige türkische Linsensuppe"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    %d Bloggern gefällt das: