Orient Express: Gefüllte Paprika

Polly

Polly

Hey, ich bi die Polly. Zusammen mit meinem Mann und unserem Kleinen stellen wir euch hier unsere Lieblingsrezepte vor.
Polly

Wir haben ein wunderschönes Wochenende hinter uns. Da wir selbstständig sind, wird oft auch an freien Tagen und an Wochenenden gearbeitet – doch irgendwann ist man wirklich ausgebrannt. Letzten Donnerstag haben wir deshalb beschlossen, dass die Computer und Handys aus bleiben und wir uns einfach nur uns selbst widmen.Gefüllte Paprika mit Hackfleisch

Dazu gehört obligatorisch mit Lijan im Garten toben, danach direkt Wäsche waschen, weil Lijan es spannend fand in einer Pfütze aus nasser, schwarzer Erde zu baden. Dazu gehört auch bis Mittags im Pijama rumlungern und zusammen zu lesen und die spannenden Tiere in den Bilderbüchern zu imitieren.

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch

 

Und zu so einem wirklich freien Wochenende gehört natürlich auch lecker kochen. Da es bei uns schon ewig keine gefüllten Paprika gab, habe ich mich kurzerhand entschlossen, diese zuzubereiten. Wir mögen es sehr gerne exotisch oder orientalisch, deshalb habe ich etwas Cumin, eine Prise Zimt, Chilis und reichlich Rosinen verwendet.

Herausgekommen ist ein nach Orient duftendes Geschmackserlebnis, es wurde alles, wirklich alles verputzt. Lijan hat leider nur das Innere, also die Füllung gegessen, aber Papi ist Paprika-Fan und hat den Rest schnell beseitigt.

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch

Und wenn ihr gefüllte Paprika bisher nur traditionel zubereitet kennt (wie es bisher bei uns auch der Fall war), kann ich nur sagen: Traut euch. Man kann mit dem Gericht wirklch ganz aufregende Experimente machen. Die Süße der Rosinen und die leichte Schärfe der Chilis haben wunderbar harmoniert und wir werden das Gericht so auf jeden Fall wieder kochen.

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch

Gefüllte Paprika Marrakesch

Zeitaufwand: 45 Min.
Kosten: 12,90
:

Zutaten

  • 10 mittelgroße Paprika
  • 500 g Lammhackfleisch
  • 1 Glas Reis
  • 1 Karotte
  • 2 EL Rosinen
  • 2 Chilis
  • 1 Prise Zimt
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Cumin
  • 3 EL Joghurt
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Koriander, frisch gehackt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 g Fetakäse
  1. Ofen auf 200° vorheizen

Zubereitung

Die Zubereitung kostet etwas Zeit, aber im Grunde genommen ist es ein einfaches Gericht, welches kein besonderes Können voraussetzt - es kann sich also jeder Hobbykoch heranwagen.

Ich koche die Paprka generell immer etwa 5 Minuten vor, damit sie später im Ofen schnell schön weich wird. Also füllen wir einen großen Topf mit Wasser und salzen dieses etwas. Danach kommen unsere Paprika hinein, Deckel auf den Topf und etwa 5 Minuten köcheln. Dann herausnehmen und abkühlen lassen. Im Anschluss schneiden wir bei jeder Paprika den Deckel ab, entfernen das Innenleben und entfernen auch den Stiel von Deckel. Die Paprika-Deckel-Teile werden nun gewürfelt und beiseite gestellt.

Nun kochen wir den Reis je nach Anleitung. Es kann gerne Basmatireis verwendet werden, aber Wildreis eignet sich auch sehr gut. Parallel erhitzen wir etwas Öl/Fett in der Pfanne und schwitzen die gehackte Zwiebel und den zuvor gehackten Knoblauch darin an. Dann kommt das Lannhack dazu. Ich habe frisches Fleisch gewählt und es beim Metzger durch den Fleischwolf jagen lassen.

Wir braten alles schön an während der Reis kocht. Dann kommen die Rosinen und alle Gewürze dazu. Am Ende wird der Koriander gehackt und kommt auch noch in die Pfanne.

Danach heben wir den fertigen Reis langsam unter das Fleisch, nun muss nochmal alles abgeschmeckt und eventuell nachgewürzt werden, da der Reis die Würze etwas neutralisiert.

Wenn der Geschmack stimmt, platzieren wir die Paprika in einer Auflaufform und befüllen jede Paprika mit der Fleisch-Reis Mischung. Als kleines Dach geben wir ein Stück Feta auf jede Paprika und streuen noch etwas Chilipulver drüber.

Nun kommt alles in den auf 200° vorgeheizten Ofen. Nach 20 Minuten sind die Paprika servierfertig.

Nun schälen und schneiden wir noch die Karotte und schwitzen diese in der Pfanne zusammen mit den beiseite gestellten Paprikawürfeln an. Dann kommt noch etwas Wasser, Salz & Pfeffer und Tomatenmark dazu. Alles wird kurz aufgekocht, gewürzt und abgekühlt. Wenn die Sauce nur noch lauwarm ist, heben wir den Joghurt unter (sonst flockt dieser). Jetzt können wir die Sauce noch einmal erhitzen und auf einen tiefen Teller füllen, oben drauf kommen 1-2 gefüllte Paprika und fertig ist unser orientalisches Gericht.

No Replies to "Orient Express: Gefüllte Paprika"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    %d Bloggern gefällt das: