China-Day: Rindfleisch chinesisch in dunkler, aromatischer Sauce

Polly

Polly

Hey, ich bi die Polly. Zusammen mit meinem Mann und unserem Kleinen stellen wir euch hier unsere Lieblingsrezepte vor.
Polly

Ach so ein asiatisches Hauptgericht ist schon was Feines. Es gelingt in der Regel super leicht und schmckt einfach himmlisch. Da ich vor Kurzem noch ein wunderschönes Stück Rindfleisch übrig hatte, war die Idee asiatisch zu kochen schnell geboren.

Gepaart mit knackigem Gemüse und der vollmundigen dunklen Sauce ist dieses Gericht ein richtger Gaumenschmaus, den wir uns gerne öfter einmal antun 🙂

Ich habe zur Abwechslung einfach mal eine Packung Tiefkühl-Gemüse genommen, das hat super funktioniert und auch nach mehrmaligem Aufwärmen war alles noch knackig und bissfest, genau wie es sein soll.

Bei dem Gemüse könnt ihr spielen und variieren: Ich habe Brokkoli, Blumenkohl, Möhren und Zwiebeln verwendet. Aber eine grüne Paprika oder Sellerie passen auch super.

 

Rindfleisch asiatisch gebraten mit Gemüse und Basmatireis

Rindfleisch asiatisch gebraten mit Gemüse und Basmatireis

Ingwerknolle ist sehr gesund und macht fit

Rindfleisch asiatisch gebraten mit Gemüse und Basmatireis

China-Day: Rindfleisch chinesisch in dunkler, aromatischer Sauce

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Kosten: 11,90 EUR
:

Zutaten

  • 400 g frisches Rindfleisch
  • 1 Packung TK Gemüse
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 kleines Stück Ingwer ( 2x2 cm)
  • 3 EL Austernsauce
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 TL Stärke

Zubereitung

Für die Zubereitung sollte das TK Gemüse aufgetaut sein. Wenn ihr frisches Gemüse verwendet, bitte waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel wird geviertelt. Knoblauch und Ingwer werden fein gehackt.

Wir erhitzen etwas Sesamöl im Wok und braten das Rindfleisch scharf an. Dann kommt das Gemüse dazu und wird etwa 3 Minuten lang mitgebraten.

Das Gemüse muss schön bissfest bleiben und darf nicht "zerkochen". Nach und nach geben wir nun den Knoblauch und Ingwer dazu und lassen alles noch etwa 1 Minute weiter braten.

Zum Schluss geben wir die Soja,-Austern,-und Worcestersauce dazu und kochen diese kurz auf. Nun wird noch die Stärke mit ein wenig Wasser vermischt und in die kochende Sauce gegeben. So dickt alles schön an und ist nicht allzu flüssig.

Und schon ist unser herrliches Gericht fertig. Garniert mit etwas Koriander und dazu Basmatireis macht es ordentlich was her!

No Replies to "China-Day: Rindfleisch chinesisch in dunkler, aromatischer Sauce"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    %d Bloggern gefällt das: